Seboradin

Haarausfall vorbeugen

Haarausfall




Verstärkter Haarausfall ist ein Zeichen dafür, daß in der komplizierten Maschine, die menschlicher Körper ist, etwas nicht stimmt.

Zwecks Verhinderung des Haarausfalls sind dem Haar vor allem erforderliche Nährstoffe zu liefern sowohl innerlich (durch Anwendung von entsprechend ausgewogener Diät, reich an Vitaminen und Mineralstoffen), wie auch durch Anwendung von hochqualitativen äußerlichen Präparaten, die das Haar stärken. Je nach Möglichkeit ist der ungünstige Einfluß von äußerlichen Faktoren zu reduzieren d.h. Schwächung des Haares durch Anwendung von Styling- und Beauty-Produkten (Farben, Bleichmittel, Festiger, Haarlacke, Haar-Paste) sowie Anlagen, die natürliche Haar-Schutzbarriere zerstören (Föhne, Haarglätter, Lockenstäbe, Haarwickler) zu beschränken. Das Haar soll ebenfalls vor mechanischen Beschädigungen, verursacht durch unsachgemäße Behandlung – z.B. beim Kämmen Frisieren geschützt werden.

Wichtig ist bei der Prophylaxe des verstärkten Haarausfalls, entsprechend ausgewählte Pflege-Präparaten anzuwenden. Richtige Pflegekur liefert dem Haar entsprechende Menge von Nährstoffen und Feuchtigkeit, die das Haar vor schädlichen Witterungseinflüssen schützen. Sie tragen zur Befeuchtung bei und liefern Vitamine und Mineralstoffe, dessen Mangel schwächere Haar-Kondition und verstärkten Haarausfall zur Folge hat.

Entsprechende Wirkung erzielt man bei Anwendung von Pflegeprodukten für die Kopfhaut und Haarwurzel: Lotionen und  Ampullen, die mit sanften Handbewegungen in die Kopfhaut einmassiert werden. Dadurch werden die aktiven Wirkstoffe des Präparates besser eingesrungen und die Haarfollikel (die für Haarproduktion zuständigen Organe) besser durchblutet.

Von großer Relevanz ist die systematische Versorgung der Haare mit den Ernährungsstoffen: Vitamine A, E, F, Vitamine der Gruppe B, Schwefel, Eisen, Zink. Wichtig ist, bei verstärktem Haarausfall sofort die Ursache zu identifizieren und entsprechende Präparate, die den Haarausfall hemmen und das Haar stärken, einzusachalten.Von großer Bedeutung ist ebenfalls, Massage der Kopfhaut, die Duchblutung verbessert und folglich zur besseren Aufnahme der aktiven Wirkstoffe von der Ernährung wie auch von den äußerlich angewandten Präparaten führt, durchzuführen.